Florian Singer

Traditionell nutzen wir unser Jahreskonzert, um die Leistungen unserer Musikerinnen und Musiker in einem angemessenen Rahmen zu würdigen.

Die Ehrungen in der Jugendkapelle übernahm der Vorsitzende unserer Bläserjugend, Sascha Vosseler. Dabei durfte er Barnabás Solt für seine erfolgreiche Teilnahme an der Prüfung zum Jungmusiker-Leistungsabzeichen Silber auszeichnen. Die zweite Geehrte an diesem Abend war Hannah Griesinger. Sie legte erfolgreich die Prüfung zum Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Gold ab.

Ehrungen Jugendkapelle
von links: Hannah Griesinger, Mattea Binkert, Barnabás Solt, Anna-Maria Engesser und Sascha Vosseler

Bernd Heim schreibt Vereinsgeschichte

Ein Novum gab es dann bei den Ehrungen des Hauptorchesters: Mit Bernd Heim konnte zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ein Mitglied für 60 Jahre aktive Mitgliedschaft ausgezeichnet werden. Unsere Vorsitzende Jenny Huber würdigte in Ihrer Ansprache die großen Verdienste, die der Verein Bernd Heim zu verdanken hat. Sei es seine tatkräftige Unterstützung bei der Vielzahl an Veranstaltungen oder die unzähligen Fahrten mit seinem Bus, bei denen er uns zu Auftritten und Ausflügen gebracht hat - auf Bernd Heim war und ist immer Verlass.

Fast schon in den Hintergrund geraten, aber nicht weniger wichtig war die Ehrung zweier aktiven Mitgliedern zur 25-jährigen Mitgliedschaft. Daher wurden Bernd Rist und Michael Fürst vom Verein zu Ehrenmitgliedern ernannt. Die Ehrung dazu übernahm David Vosseler - auch er hob die besonderen Verdienste der beiden Musiker noch einmal hervor. Beide haben sich in der Vergangenheit in der Vorstandschaft verdient gemacht und bringen sich auch heute noch aktiv im Verein ein. Michael Fürst gehört zum Organisationsteam bei den Veranstaltungen und Bernd Rist verwaltet die Vielzahl an Intrumenten in unserem Verein.

Auch an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Geehrten, die mit ihren Leistungen den Verein so aktiv am Leben erhalten!

einen abwechslungsreichen Konzertabend erlebten die Besucherinnen und Besucher, die am vergangenen Samstag zu uns in die Eschachhalle kamen. Unser Dirigent Thomas Solt, der auch Dirigent unserer Jugendkapelle und der Musikkapelle Kolbingen ist, hat für alle drei Kapellen ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt.

Beginnen durfte unsere Jugendkapelle - mit Farandole von Georges Bizet, dem Filmklassiker My Heart will go on von James Horner, Drums of Corona von Michael Sweeney und dem bekannten Soundtrack Music from Pirates of the Caribbean von Klaus Badelt zeigten die jungen Musikerinnen und Musiker ihr ganzes Können. Die Kapelle besteht seit etwa einem Jahr in dieser Formation, was die dargebotene Leistung nur noch mehr unterstrich. Ganz besonders freute uns, dass wir mit Barnabás Solt und Hannah Griesinger gleich zwei junge Musiker zu deren erfolgreichen Teilnahmen am Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Silber bzw. Gold gratulieren und auszeichnen durften.

Nach einer kurzen Umbaupause präsentierte sich dann die Musikkapelle aus Kolbingen dem Publikum. Sie eröffneten ihren Konzertteil mit dem Konzertmarsch Kaiserin Sissi von Timo Dellweg, gefolgt von Sbandiamo!, der neuesten Komposition von Jacob de Haan. Aufmerksame Konzertbesucher erkannten Around the world in 80 days von Otto M. Schwarz wieder, welches auch bei uns schon zur Aufführung kam. Mit Hootenanny von Harold L. Walters und dem Klassiker Let me Entertain you von Robbie Williams beschlossen die Kolbinger ihren Programmteil, selbstverständlich nicht ohne einer lautstark geforderten Zugabe.

Nach einer größeren Pause, in der sich die Besucherinnen und Besucher vom Xangverein und dem Jugendclub Niedereschach bewirten lassen konnten, übernahmen die Musikerinnen und Musiker der 'Harmonie' die Bühne. Wir starteten mit der Festival Overture von Satoshi Yagisawa unseren Programmteil. Bei den folgenden Ehrungen gab es dann ein Novum: Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte konnte mit Bernd Heim ein Mitglied für 60 Jahre aktiver Mitgliedschaft geehrt werden. Bernd Rist und Michael Fürst wurden für jeweils 25 Jahre aktiver Mitgliedschaft ausgezeichnet und zu Ehrenmitgliedern ernannt. Traditionell durften sich die geehrten ein Ständchen wünschen und so gaben wir anschließend Wir Musikanten zum Besten.

Weiter im Programm ging es dann mit March und Waltz no. 2 aus der Suite für Varieté von Dimitri Shostakovich. Vor allem der zweite Teil dürfte vielen Zuhörerinnen und Zuhörern bekannt gewesen sein. Mit The Mask of Zorro von James Horner brachten auch wir ein Stück Filmmusik in die Eschachhalle, bei Soul Bossanova von Quincy Jones brillierten mit Bernd Riedlinger, Harald Rutha und Jörg Heim gleich drei Musiker bei ihren Solo-Parts. Mit den Frank Sinatra Classics huldigten wir dem gleichnahmigen Musiker und Komponisten und gaben dessen größten Hits zum Besten und beendeten den offiziellen Programmteil des Konzerts.

Natürlich hatten aber auch wir noch Zugaben vorbereitet und so durfte bei The Typewriter unser Schlagzeugregister ihre Fingerfertigkeit an den Schreibmaschinen unter Beweis stellen. Bei der zweiten Zugabe Tiko-Tiko brillierte Hannah Griesinger, die den Solopart des Stücks übernahm, an der Flöte. Zu guter Letzt kamen bei der dritten Zugabe Laubener Schnellpolka dann auch noch die Polkafreunde im Publikum ganz auf ihre Kosten.

Ein großes Dankeschön gilt zunächst den Ansagerinnen des Abends. Bei der Jugendkapelle waren dies Mattea Binkert und Anna-Maria Engesser, bei der Musikkapelle Kolbingen Imke Zeller und Fabienne Querfurth und bei der Harmonie Niedereschach Mechthild Müller und Caroline Konrad.

Ein weiteres Dankeschön geht an die Abordnungen des Xangvereins und des Jugendclubs Niedereschach, die wie in den vergangenen Jahren die Bewirtung unserer Gäste und uns Musikerinnen und Musikern hervorragend übernommen haben. Nicht zuletzt möchten wir uns natürlich bei den vielen Zuhörerinnen und Zuhörern bedanken, die uns mit ihrem Besuch unterstützt haben.

Unser diesjähriges Jahreskonzert findet am 23. November in der Eschachhalle statt und ist traditionsgemäß das Highlight unseres musikalischen Jahres.

Unter dem Motto „Blasmusik in Bestform“ werden wir sowohl bekannte Stücke als auch Originalkompositionen für Blasorchester präsentieren.

Ganz besonders freut es uns, dass wir mit der Jugendkapelle Niedereschach und der Musikkapelle Kolbingen gleich zwei Konzertpartner gewinnen konnten, die mit ihren musikalischen Beiträgen das Programm bereichern werden.

Unser Dirigent Thomas Solt hat im vergangenen Jahr auch die Leitung der Musikkapelle aus Kolbingen übernommen, sodass er gleich bei allen drei Vereinen auf der Bühne stehen wird.

Mit dem March und Waltz no. 2 präsentieren wir Ihnen zwei Stücke aus der bekannten Suite für Varieté-Orchester No. 1 von Dmitri Shostakovich. Die Suite beinhaltet im Original acht Sätze, wobei vor allem der heute aufgeführte Walzer no. 2 durch den Film Eyes Wide Shut größere Bekanntheit erlangte.

Mit den Frank Sinatra Classics bringen wir den Swing der 60er und 70er in die Eschachhalle. Wir erinnern mit diesem Medley an den begnadeten Sänger, Schauspieler und Entertainer, der es mit Hits wie Strangers in the Night, My Way oder New York, New York Weltruhm erlangte. Seine Alben wurden bisher über 150 Millionen mal verkauft.

die Musikkapelle Kolbingen

Musikkapelle Kolbingen

Kolbingen liegt mit seinen rund 1260 Einwohnern am Rande des Naturparks Obere Donau, rund 15 Kilometer nördlich von Tuttlingen.

Die Musikkapelle wurde im Jahre 1926 gegründet.

Neben der Jugendarbeit, welche im Jahr 1968 das erste Mal mit einer Jugendkapelle startete, gibt es seit 2001 auch eine Seniorenkapelle, in der die Ehrenmitglieder des Vereins die Möglichkeit haben, unabhängig vom Jahresprogramm zusammen zu musizieren.

Mit dem knapp 40 Musiker/innen starken Orchester gestaltet die Musikkapelle Kolbingen im Durchschnitt 10 bis15 Auftritte pro Jahr.

Der Höhepunkt hierbei ist sicherlich das alljährliche Konzert, welches immer am Samstag vor dem 1. Advent stattfindet und welches wir letztes Jahr mitgestalten durften.

Nach 2017 und 2018 ging es am vergangenen Freitag für unser Probenwochenende bereits zum dritten Mal nach Ortenberg - genauer gesagt auf das dortige Schloss.

Das zur Jugendherberge umgebaute Schloss bietet mit seinen Räumlichkeiten ideale Bedingungen für Musikvereine, die dort ihre Proben abhalten wollen. Und so fuhren wir am Freitag Nachmittag in den Ortenau-Kreis - nachdem der Bus ausgeladen und die Zimmer aufgeteilt waren, ging es schon mit der ersten Probe los. Auch der Samstag stand ganz im Zeichen der Proben, in denen fleißig am Kozertprogramm gefeilt wurde. Eine letzte Probe am Sonntagvormittag rundete das Wochenende ab, bei dem als Ausgleich aber auch die Geselligkeit nicht zu kurz kam.

Um genau 20:46 Uhr war es so weit: Dann nämlich hieß es in der Eschachhalle auch in diesem Jahr wieder "O'zapft is!"

Bereits am späten Nachmittag begann das Fest mit dem traditionellen Hammellauf, der vom Trachtenverein 'Reckhölderle' durchgeführt wurde. Rund 50 Kinder versuchten ihr Glück, den Hammel oder den Gegenwert in Euro zu ergattern und mit Gabriele Riedlinger stand am Ende die Gewinnerin fest.

Ab 18.30 Uhr war dann Einlass in der Halle, in der zunächst die Trachtenkapelle Kappel unter der Leitung von Andreas Hirt für tolle Oktoberfeststimmung sorgte. Traditionell wurde symbolisch das erste Fass Bier dann von Bürgermeister Martin Ragg angestochen und spätestens ab dort floss das kühle Nass dann in strömen. Um kurz nach 21 Uhr übernahm dann die "Partymaschine XXL" die Bühne und heizte die Stimmung der rund 650 Gäste weiter an. Schon ab dem ersten Song standen viele auf den Bänken und feierten bei Maß und Hähnchen die ganze Nacht weiter - die Mischung aus Schlager, Rock und Pop kam bei den Gästen wunderbar an!

 

Am 21. September veranstalten wir wieder unser jährliches Oktoberfest in der Eschachhalle! Kommt vorbei und feiert bei Bier und Hähnchen den Start in die Oktoberfest-Saison - Für beste Stimmung sorgt wieder die Partymaschine XXL.

Als Warm-Up konnten wir in diesem Jahr die Trachtenkapelle Kappel gewinnen.

Die Tickets für den Abend gibt es ausschließlich über unser Ticketportal unter https://ticketing.musikverein-niedereschach.de und kosten in diesem Jahr 10,00 EUR. Neu ist, dass die Tickets nur noch den reinen Eintritt beinhalten und keine Gutscheine mehr für Maß und Hähnchen. Ab einer Bestellung von 10 oder mehr Tickets gibt es mit dem Code "Tisch19" wieder einen Rabatt über 1,50 EUR pro Karte.

An der Abendkasse kostet der Eintritt 12,00 EUR.

Einlass ist um 18.30 Uhr, unsere Freunde aus Kappel starten ab 19.30 Uhr ihr Programm.

Wir freuen uns auf Euch!

am vergangenen Sonntag fand in den Räumen der Kulturfabrik unser Ehrenmitgliedertreffen statt, welches in diesem Rahmen seine Premiere feierte. Eingeladen waren alle Ehrenmitglieder des Vereins, einen Nachmittag in geselliger Runde mit uns zu verbringen. So ließ es sich Hermann Reich zum Beispiel nicht nehmen, zusammen mit Helmut Rieger, Bernd Riedlinger und Michael Neurath verschiedene Blasmusik-Stücke anzuspielen, deren Titel dann von den Gästen erraten werden musste.

Auch die musikalische Unterhaltung kam an diesem Mittag natürlich nicht zu kurz und so nutzte die Jugendkapelle die Gelegenheit gleich für eine weitere Premiere: Es war deren erster Auftritt unter der neuen Leitung von Thomas Solt.

Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle den vielen Kuchenspenderinnen und -spendern, die so für die Verköstigung gesorgt haben. Nicht zuletzt gilt unser Dank natürlich unseren Ehrenmitgliedern, die den Nachmittag mit ihrem Kommen zu einem ganzen Erfolg gemacht haben.

 

Der Musikverein 'Harmonie' trauert um sein Ehrenmitglied Erwin Kopp.

Erwin Kopp war von 1946 bis 1976 aktives Mitglied im Musikverein, zwei Jahre davon aktiver Beisitzer in der Vorstandschaft. 1966 wurde er schließlich zum Ehrenmitglied ernannt und fühlte sich dem Verein bis zuletzt sehr verbunden.

Wir werden ihm am kommenden Samstag die letzte Ehre erweisen und die Trauerfeier in der kath. Kirche Niedereschach musikalisch begleiten.

Unser herzliches Beileid gilt seiner Frau Hilde, sowie allen Verwandten und Angehörigen. Wir werden Erwin Kopp stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Ein voller Erfolg war unser Jahreskonzert 2018 am vergangenen Samstag. In der nahezu vollbesetzten Eschachhalle kamen die Konzertbesucher ganz auf ihre Kosten. Die Dirigenten beider Kapellen hatten ein kurzweiliges Programm zusammengestellt, das von traditioneller Blasmusik, über Ouvertüren bis zu aktuellen Rock- und Pophits reichte.

Begonnen haben unsere Nachbarn der Trachtenkapelle Kappel, die unter der Leitung von Andreas Hirt einmal mehr bewies, warum sie beim kürzlich stattgefundenen Wertungsspiel in Bayern einen 1. Rang mit Auszeichnung erhalten hat.

Mit der Yorkshire Ballad von James Barnes, der Alvamaer Overture, ebenfalls von James Barnes, Fiskinatura von Thiemo Krass, Sympatria von Thomas Asanger und 80er Kult(tour) von Thiemo Krass boten die Musikerinnen und Musiker ein breites musikalisches Spektrum, welches von den Zuhörerinnen und Zuhörern mit viel Applaus belohnt wurde. Die lautstark geforderte Zugabe rundete den ersten Konzertteil ab.

10-jähriges Jubiläum von Thomas Solt

Nachdem wir den zweiten Konzertteil mit den Adelhausener Impressionen von Markus Götz eröffnet haben, stand eine ganz besondere Ehrung an. Unser Dirigent feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum beim Musikverein 'Harmonie' und so nutzten wir das Jahreskonzert als Gelgenheit, Thomas Solt für seine Arbeit zu danken. Unsere erste Vorsitzende Jenny Huber hob in Ihrer Ansprache die unkomplizierte Art von Thomas Solt hervor, die ihn auch in den hektischen und stressigen Phasen durch nichts aus der Ruhe bringen lässt. Er versteht es immer wieder aufs neue, durch seine Stückauswahl neue Akzente zu setzen und uns Musiker bei Laune zu halten. Als kleines Dankeschön für seine viele Arbeit überreichte ihm Jenny Huber einen Gutschein von MyDays, mit dem er und seine Familie einen tollen Ausflug buchen kann.

Nach der Ehrung ging es dann weiter im Programm, bei dem wir unserem Publikum Oregon von Jacob de Haan, Mountain Wind von Martin Scharnagl, A Tribute to Michael Jackson von Naohiro Iwai und Tanz der Vampire von Jim Steinman präsentierten. Auch wir durften noch zwei Zugaben zum Besten geben und so konnten Hermann Reich und Helmut Rieger mit der Polka zwei Supermänner am Bariton und Tenorhorn glänzen. Mit der zweiten Zugabe Bohemian Rhapsody beendeten wir schließlich den musikalischen Teil unseres Konzertabends.

Unser herzlicher Dank gilt an dieser Stelle nochmals unseren Gästen der Trachtenkapelle Kappel, den vielen Zuhörerinnen und Zuhörern, die unser Konzert mit viel Applaus belohnt haben und nicht zuletzt dem Gesangverein "Eintracht", der fast schon traditionsgemäß die Bewirtung unserer Gäste in der Pause und nach dem Programm übernommen hat!

Am Samstag, den 26. November findet unser Jahreskonzert statt. Als Konzertpartner konnten wir in diesem Jahr unsere Freunde der Trachtenkapelle Kappel gewinnen. Die Dirigenten beider Vereine haben ein anspruchsvolles und unterhaltsames Programm zusammengestellt, auf das Sie sich freuen dürfen.

Ein kleines Jubiläum feiert in diesem Jahr unser Dirigent Thomas Solt - bereits zum 10. Mal leitet er unser Jahreskonzert. Voller Stolz blicken wir in diesem Jahr auf die 10-jährige Zusammenarbeit zurück, in der er mit viel Engagement, Nerven und neuen Ideen es immer wieder geschafft hat, neue Herausforderungen mit uns zu meistern.

Freuen Sie sich auf einen Abend voller Abwechslung und guter Blasmusik.

Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt kostet für Erwachsene 8,00 EUR, Jugendliche bis 16 Jahre zahlen 4,00 EUR.

Seite 1 von 8

Finde uns auf

© 2018 Musikverein 'Harmonie' e.V. Niedereschach. Developed by webbits


Impressum
Datenschutzerklärung